Sonja Bongers MdL

MdLs Sonja Bongers und Stefan Zimkeit:

Kleine Anfrage Beendigung von Kekiz

Sonja Bongers und Stefan Zimkeit zeigen sich in einer kleinen Anfrage an die Landesregierung besorgt, dass das überparteilich gelobte Präventionsprojekt „Kein Kind zurücklassen“ (Kekiz) abgebrochen werden muss. Konkret fragen die beiden Abgeordneten, wann in Oberhausen mit der Beendigung des Landesprogramms zu rechnen ist.

„Nach übereinstimmenden Aussagen von Fachleuten ist es notwendig, Projekte für bessere Chancen für Kinder – wie „Kein Kind zurücklassen“ – längerfristig laufen zu lassen. Für wie sinnvoll hält es die Landesregierung vor diesem Hintergrund, das Projekt jetzt einzustellen?“, heißt es in der parlamentarischen Anfrage.

Laut Stefan Zimkeit hatte die SPD-geführte Landesregierung in Aussicht gestellt, das Kekiz-Programm in Oberhausen bis mindestens 2018 fortzusetzen. Denn die Stadt beteilige sich schon seit der Modellphase mit Erfolg an diesem Landesprogramm. Bongers und Zimkeit fragen die schwarz-gelbe Landesregierung zudem, ob es im Falle der Kekiz-Beendigung Ersatzmaßnahmen gebe und ob Oberhausen damit rechnen könne, entsprechend gefördert zu werden.

X
Send this to a friend