Sonja Bongers MdL

MdL Sonja Bongers:

Mehr digitale Teilhabe für sozial benachteiligte Menschen

Die SPD-Landtagsabgeordnete Sonja Bongers hat sich dafür ausgesprochen, Menschen aus benachteiligten gesellschaftlichen Gruppen einen besseren Zugang zu digitalisierten Angeboten zu ermöglichen:

„Jemand, der seit langer Zeit ohne Arbeit ist oder nur mit geringem Einkommen am Rande der Gesellschaft steht, verfügt häufig nicht über die technischen Zugänge und auch Kompetenzen, um digital am Leben teilnehmen zu können. Das muss sich ändern, auch im Hinblick auf die Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt“, sagte Bongers. Es sei gerade in einer Gesellschaft, die sich ständig veränderte, deren Bürokratie immer mehr Digital vernetzt sei, wichtig, sich auch hier behaupten zu können, so Bongers weiter.

Soziale Träger bilden aus

Daher sollten Rahmenbedingungen geschaffen werden, die die sozialen Ungleichheiten in diesem Bereich abbauten. „Ein vernünftiger Internetzugang und ein Endgerät sind wesentlich, um vernünftig an der Kommunikation teilnehmen zu können. Gerade in Corona-Zeiten war es für viele Betroffene schwierig, zum Beispiel mit den Jobcentern Kontakt halten zu können. Ein vernünftige technische Ausstattung und eine Vermittlung von Basiskompetenzen ist absolut sinnvoll. Unsere sozialen Träger in Oberhausen könnten hier pädagogische Lösungen anbieten. Zugleich würde man die Menschen aus ihrer jeweiligen Isolation herausholen können“, sagte Bongers.

X
Send this to a friend